Vietnamesischer Glasnudelsalat mit Krebsen

Ein leichter, köstlicher Salat, der fix fertig ist!

Zugegeben – das Schnibbeln des Gemüses kostet etwas Zeit, doch ist das erledigt, ist dieser feine Salat ruckzuck serviert. Chili, Limette und Fischsoße sorgen für einen pikanten Gaumenkitzel, Gurke und Minze für ein kühlendes Gegengewicht, Krebsschwänze für Substanz, Erdnüsse und Stangensellerie für einen knackigen Biss! Eine tolle Komposition, die mein kulinarisches Fernweh nach Asien weckt.

Aufwand

Schnibbeln und Vorbereiten: 30 Minuten | Fertigstellen: 5 Minuten

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Päckchen Krebsschwänze (150 g)
  • 1/2 Gurke
  • 2 kleine Karotten
  • 100 g Keniaböhnchen
  • 2 kleine Stangen Staudensellerie
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 100 g Glasnudeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • 20 g Erdnüsse
  • 50 ml Limettensaft
  • 1 El Kokosblütenzucker
  • 2 El Fischsoße
  • 1 El Sonnenblumenöl
  • 1 TL Siracha-Soße
  • 4 Zweige Koriandergrün
  • 2 Zweige Minze

Und so geht’s

Die Vorbereitung: Böhnchen waschen, Enden diagonal abschneiden. Gurke schälen, halbieren, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Möhren schälen, mit dem Julienne-Schneider zarte Streifen abziehen. Stangensellerie schälen und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen, schräg in feine Ringe schneiden. Koriander und Minze waschen, trocken schütteln, von den Stielen zupfen, grob hacken. Ingwer reiben. Knoblauch schälen, fein hacken. Limette auspressen.

In kochendem Salzwasser blanchiere ich die Böhnchen. Das dauert 2 bis 3 Minuten. Ich koste nach 2 Minuten, wie weit die Bohnen sind. Wenn sie noch ein bisschen Biss haben, sind sie für mich perfekt.

Dann gieße ich sie in ein Sieb und spüle sie eiskalt ab, damit sie schön grün bleiben.

Während die Bohnen blanchieren, röste ich in einer Pfanne ohne Fett die Erdnusskerne. Achtung: sie verbrennen leicht, daher stelle ich die Herdplatte nicht zu heiß ein.

Die Glasnudeln gebe ich in eine Schüssel, übergieße sie mit kochendem Wasser, lockere sie mit einer Gabel etwas auf und lasse sie circa 5 Minuten ziehen. Dann gieße ich sie in ein Sieb.

Ich vermische Limettensaft, Kokosblütenzucker, Fischsoße so lange, bis sich der Zucker vollkommen aufgelöst hat. Dann gebe ich Ingwer, Knoblauch und Siracha-Soße sowie 1 EL Sonnenblumenöl dazu. Gut verrühren und abschmecken. Sollte noch Salz und/oder Schärfe fehlen, gebe ich noch etwas Fischsoße und/oder Siracha hinzu. Dann hebe ich das Dressing unter die Glasnudeln.

Es folgen Krebsschwänze, Böhnchen, Möhren, Gurke, Stangensellerie, Frühlingszwiebeln, Koriandergrüne und Minze. Alles gut vermischen und kurz ziehen lassen. Zuletzt streue ich die gehackten und gerösteten Erdnüsse darüber sowie einige Korianderblättchen. Das war’s!

Dazu schmeckt mir am besten ein frischer Ingwer-Tee.

3 Gedanken zu “Vietnamesischer Glasnudelsalat mit Krebsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s