Orangenkuchen à la Max

Wunderbar saftig und aromatisch!

Das Rezept hat mein Mann bei Youtube entdeckt, wo eine amerikanische Bäckerin diesen herrlichen Orangenkuchen vorstellte. Der Clou: Nach dem Backen wird der Kuchen mit einem Orangen-Zucker-Sirup durchtränkt, der ihm ein unverwechselbares Aromat und eine besonders angenehme Konsistenz verleiht. Beim Backen strömen intensive Orangendüfte durch die Wohnung. Der Kuchen lässt sich gut vorbereiten und passt hervorragend in die Advents- und Weihnachtszeit!

Aufwand

Vorbereitung: 10 Minuten | Backzeit: 45 Minuten

Zutaten

  • 250 ml Milch
  • 120 g Butter plus Butter zum Einfetten der Form
  • 230 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 4 große Eier (zimmerwarm)
  • 170 g Mais-Mehl  
  • 2 TL abgeriebene Schale von 2 Bio-Orangen (Saft auspressen)
  • 10 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Und so geht’s

Backofen auf 180°C vorheizen. Die Schale einer Orange abreiben. Saft auspressen.

In eine Schüssel 170 g Maismehl geben.

120 g Butter mit 250 ml Milch in einem kleinen Topf erhitzen.

Sobald die Butter geschmolzen ist, mit dem Schneebesen verrühren …

… und in die Schüssel zum Maismehl geben.

4 zimmerwarme Eier aufschlagen.

In die Schüssel mit dem Maismehl-Milch-Butter-Mix geben und verrühren. 150 g Zucker und Eier dazu geben und weiterrühren.

Orangenabrieb hinzufügen. Weiterrühren.

In einer weiteren Schüssel Mandelmehl mit Backpulver mischen. Jeweils eine Prise Salz und Zimt hinzufügen.

Die Mischung in der ersten Schüssel untermischen. Mit Handmixer aufschlagen.

Die Teigmischung in die gebutterte Springform (23 cm) geben.

Glattstreichen.

Ab in den Ofen und 45 Minuten backen.

125 ml Orangensaft mit 80 g Zucker mischen, in kleinem Topf aufkochen, verrühren und etwas einköcheln lassen.

Kuchen mit Holzstäbchen prüfen. Wenn kein Teig daran klebt, ist der Kuchen durchgebacken. Mit dem Stäbchen einige Löcher einstechen.

Die heiße Sirup-Mischung über den Kuchen schütten …

…und versickern lassen.

Auf ein Auskühlgitter stellen.

Wenn der Kuchen kühl ist, mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Der Orangenkuchen schmeckt am zweiten Tag am besten, wenn er ganz vom Orangen-Sirup durchdrungen ist und sein volles Aroma entfaltet.

8 Gedanken zu “Orangenkuchen à la Max

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s