Kabeljau auf Paprikacreme

Mediterraner Genuss für einen lauen Sommerabend!

Dieses Rezept hat der Chefkoch des Hotel Martinez in Cannes vor einigen Jahren der Zeitschrift Gala aus Anlass der Filmfestspiele verraten. Im Original wurde edles Filet vom Saint Pierre (Sankt-Petersfisch) verwendet. Wirklich köstlich, aber sehr, sehr teuer! Das Filet kostet meist um die 90 Euro! Pro Kilo!! Also habe ich auf Kabeljau umgestellt, den ich wegen seines zarten und festen Fleisches und seiner dezenter Salznote schätze. Getrocknet hat er als „Bacalao“ einen festen Platz in der spanischen und portugiesischen Küche. Ich finde, dass er mit Paprika und Zucchini ein tolle Partnerschaft eingeht.

Zutaten für zwei Personen

02_Zutaten

1 Kabeljaufilet à 400 Gramm
1 Zucchino
2 rote Paprika
1/2 weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 El Olivenöl
1/2 Bund Basilikum
1/2 Glas Weißwein
1 El Zitronensaft (frisch gepresst)
Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Und so geht’s

Der Fisch braucht am längsten. Deswegen beginne ich mit dem Kabeljau. Ich heize den Ofen auf 150 Grad vor. In eine ofenfeste Form gebe ich einen El Olivenöl und verteile das Öl mit einem Pinsel gleichmäßig. Den Fisch säubere ich, salze und pfeffere ihn, gebe einen Spritzer Zitronensaft darüber und lege ihn in die Form. Nun geht’s für 20 bis maximal 25 Minuten in den Ofen. Wichtig: Der Fisch muss innen unbedingt noch glasig sein. Deswegen probiere ich nach 20 Minuten mit einem spitzen Messer vorsichtig, wie weit er ist.

04_Fisch vorbereiten

Wie immer steht vor dem Genuss das Schnibbeln. Hier hält es sich aber sehr in Grenzen und ist schnell erledigt: Die Paprika viertel ich, entferne die Kerne und weißen Trennhäutchen und schneide sie dann in grobe Würfel. Zwiebel und Knoblauch werden ebenfalls geschält und gewürfelt. Den Zucchino schneide ich mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben. Schon fertig!

03_Mise en place

In einem Topf erhitze ich zwei El Olivenöl. Darin schwitze ich zunächst Zwiebeln und Knoblauch an bis sie glasig sind. Dann kommen die Paprikawürfel dazu. Ich lasse sie zwei bis drei Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

05_Zwiebeln und Paprika anschwitzen

Dann lösche ich mit einem 1/2 Glas Weißwein ab, schalte runter, lege einen Zweig Basilikum auf das Gemüse. Deckel drauf und circa 10 Minuten garköcheln lassen.

06_Mit Wein löschen und Basilikum zugeben

Wenn das Gemüse schön weich ist, gebe ich es zusammen mit den restlichen Basilikumblättern in ein hohes Gefäß und püriere alles mit dem Zauberstab. (Das geht natürlich auch im Mixer.) Ich schmecke die Paprikacreme mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken ab und stelle sie warm.

07_Pürieren

Zu guter Letzt gebe ich 2 El Olivenöl in eine Pfanne und erhitze es. In das heiße Öl gebe ich die Zucchinischeiben, die ich scharf anbrate. Die Zucchini sind ruckzuck weich; sie sollten aber noch etwas Biss behalten. Ich würze das Gemüse mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft.

08_Zucchini scharf und kurz braten

Nun muss ich nur noch anrichten. Ich gebe etwas Paprikacreme auf den Teller, setze ein halbes Fischfilet darauf; an die Seite kommen einige Scheiben Zucchini und zur Deko noch etwas Basilikum.

09_fertiger Teller

Fertig ist ein leckeres und farblich harmonisches Sommergericht, zu dem ein frischer Weißwein passt. Tolle Tipps hat Rebe und Traube für Euch.

2 Gedanken zu “Kabeljau auf Paprikacreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s