Linsensalat mit Petersilienwurzeln

Ein raffinierter Salat mit wunderbarem Wintergemüse!

Linsen, Bohnen und Erbsen kommen in meiner Küche so gerne auf den Tisch! Ich mag den nussigen Geschmack! In Hülsenfrüchten stecken außerdem viele gesunde Nährstoffe und sie sind klasse Sattmacher, wenn man mal auf Kartoffeln und Co verzichten möchte. Dieses Rezept habe ich in der Zeitschrift „Lust auf Genuss“ gefunden und vergangenes Wochenende zum ersten Mal ausprobiert. Unsere Gäste waren begeistert. Und ich auch! Fertig ist dieser Salat in circa 60 Minuten – also eher für’s Wochenende geeignet. Die eigentliche Arbeit daran dauert allerdings weniger als 30 Minuten. Die Petersilienwurzeln brauchen halt eine kleine Weile im Ofen.

Zutaten für vier (als vegetarische Hauptspeise) und für acht (als Vorspeise)

Zutaten Linsensalat1 Bio-Zitrone
1,2 kg Petersilienwurzeln
Salz, Pfeffer, Zucker, Piment d’Espelette
60 g Butter
100 g Lauch
50 ml Olivenöl
300 g Belugalinsen
600 ml Geflügelfond
1 Lorbeerblatt
80 g klein gewürfelter Rohschinken
250 g säuerliche Äpfel
40 g brauner Zucker
80 ml Apfelbalsamico und 80 ml Apfelsaft

Und so geht’s

PetersilienwurzelDen Backofen heize ich auf 180 Grad vor. Die Zitrone heiß waschen, abtupfen. Schale abreiben, Saft auspressen. Ich schäle die Petersilienwurzeln (am besten mit dem Sparschäler),  viertel sie längs und beträufel sie mit dem Zitronensaft. So können Sie verhindern, dass sich die schön hellen Wurzeln braun verfärben. Außerdem gibt die Zitrone eine schöne Frische! Nun lege ich die Wurzeln nebeneinander in eine ofenfeste Form und bestreue sie mit Salz, Zucker, Piment d’Espelette und Zitronenschale. Butterflöcken darauf verteilen. Die Form verschließe ich mit Alufolie – und ab geht’s  in den Ofen für 60 Minuten.

CollageDann putze ich den Lauch, wasche ihn gründlich und schneide ihn in feine Würfel, die ich in Olivenöl andünste. Die Linsen dazugeben und kurz andünsten, mit dem Fond angießen, Lorbeerblatt hinein, Deckel drauf und rund 20 Minuten garen.

schinkenwürfelDas alles hat – bis auf die leider recht langen Garzeiten – nur wenige Minuten gedauert. Nun habe ich Zeit, den ganzen Rest mit links zu erledigen. Den Schinkelwürfel lasse ich – ohne weiteres Fett – kurz in einer Pfanne aus, damit sie schön kross werden. Die Äpfel schälen und klein würfeln.  In einer Pfanne lasse ich den Zucker karamelisieren, lösche ihn mit dem Balsamico und dem Apfelsaft ab und gebe die Apfelwürfel dazu. Die Apfelwürfel kommen zusammen mit den Schinkelwürfeln zu den gegarten Linsen.  Salzen, pfeffern und mit Balsamico abschmecken. Ein bisschen ziehenl lassen. Inzwischen sind die Petersilienwurzeln gar. Die Wurzeln richte ich auf einem Teller mit den Belugalinsen an. Ein schöner Kontrast zwischen hell und dunkel. Ziemlich fix fertig und total lecker!! Gästelob garantiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s