Lachsforelle mit Kräutercreme

Jetzt gibt es Frische Kräuter!

Ein fantastisches Frühlingsessen für jeden Tag, das in weniger als 30 Minuten auf dem Tisch steht. Die Lachsforelle harmoniert wunderbar mit der Kräutercreme und auch farblich sind Fisch und Kräuter ideale Partner.

Zutaten für zwei Personen

Zutaten

Kräutercreme

80 g Schalotten
2 El Traubenkernöl
2-3 El Weißwein-Essig
1 Beet Gartenkresse
1/2 Bund Kerbel
1/2 Bund Dill
1/2 Bund glatte Petersilie
1/2 Bund Estragon
1 Becher (500 g) griechischer Joghurt
Fleur de Sel, Pfeffer

Lachsforelle

1 Filet à circa 400 g
2 El Wermut (am besten Noilly Prat)
2 El Olivenöl
Fleur de Sel, Pfeffer, Chiliflocken

Außerdem

pro Person drei bis vier neue Kartoffeln
1 Tl Kümmel
Salz

Und so geht’s

Zuerst setze ich die Kartoffeln in Salzwasser mit 1 Tl Kümmel auf und lasse sie 20 Minuten gar kochen. Den Ofen heize ich auf 180 Grad vor (Umluft 160 Grad).Kartoffel kochen

Das Lachsforellenfilet schneide ich Portionen und lege sie in eine feuerfeste Form. Ich salze und pfeffere sie. Dann werden die Filets mit 2 El Olivenöl und 2 El Noilly Prat beträufelt.Noilly Prat auf Fisch träufeln

Die Form verschließe ich mit Alufolie. Nun geht’s ab in den Ofen. Es dauert etwa 15 Minuten, bis der Fisch gar ist.mit Alufolie abdecken

Nun habe ich Zeit für die Kräutercreme, die ruckzuck fertig ist. Dafür schneide ich zunächst die Schalotten in feine Würfel.Schalotten fein hacken

Ich erhitze das Traubenkernöl in einem Stilkochtopf, lasse die Schalottenwürfel darin glasig dünsten und lösche dann mit 2 bis 3 El Weißweinessig ab. Den Topf nehme ich nun vom Herd und lasse ihn etwas abkühlen.Mit Weißweinessig ablöschen

Was wäre meine Küche ohne Mixer! Ich gebe zuerst den Joghurt rein. Dann folgen die nur grob gehackten Kräuter und die Essig-Schalotten. (Für die Deko habe ich einen Teil der Kresse aufgehoben.) Salzen, pfeffern, durchmixen – und schon ist die Kräutercreme fertig!Kräuter und Joghurt mixen

Fisch und Kartoffeln sind nun auch servierbereit. Ich richte die Fischfilets mit etwas Kräutercreme und den Kartoffeln auf einem Teller an, würze den Fisch mit etwas Chiliflocken und dekoriere mit den restlichen Kräutern. fertiger Teller

Von der Kräutercreme bleibt garantiert etwas übrig. Die schmeckt am nächsten Tag ganz toll mit frischen Radieschen und neuen Kartoffeln. Auch kann man sie super nutzen für eine kräuterige Salatsoße.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s