Kohlrabisalat – mit Lachs

Was Leichtes nach den Feiertagen!

Kohlrabi geht für mich immer!!! Ein tolles, zartes Gemüse, das mir im Frühling genauso gut wie im Winter schmeckt. Roh mag ich ihn zum Knabbern, aber roh im Salat? Dieses Rezept von Yotam Ottolenghi hat mich überzeugt. Gefunden habe ich es in seinem wunderbaren Kochbuch Jerusalem. Ich habe es leicht variiert und  – vor allem – auf die süße Sahne verzichtet, die neben Joghurt und saurer Sahne auch noch ins Dressing kommen soll.

Zutaten für vier Personen

img_03042  zarte Kohlrabi (500 g)
80 g griechischer Joghurt
70 g saure Sahne
1 kleine Knoblauchzehe
1 El Zitronensaft (frisch gepresst)
1 El Olivenöl
2 El frische Minze
1 kleiner Romana-Salat
1/4 Tl gemahlener Sumach
Salz, Pfeffer,  Chiliflocken

 

Und so geht’s

Die Kohlrabi schäle ich und schneide sie in circa 1 cm große Würfel.img_0321 img_0327

Den Joghurt gebe ich in eine Schüssel und vermenge ihn mit der sauren Sahne, fein gehacktem Knoblauch und Zitronensaft sowie dem  Olivenöl. Ich würze mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Sumach.img_0314 img_0320

Ich schneide den Salat und die Minze in feine Streifen.img_0332

Die Kohlrabiwürfel und das Grün mische ich nun mit dem Dressing durch und lasse alles kurz durchziehen. img_0334

Dazu passt ein Lachsfilet, das bei 180 Grad im Ofen 20 Minuten lang sanft gegart wurde. Nun richte ich etwas Salat und Fisch an. Ein schönes, leichtes Abendessen, das ruckzuck auf dem Tisch steht und mit einem Weißburgunder aus der Pfalz sehr gut harmoniert.img_0335

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s