Spargel mit Gemüse-Kräuter-Vinaigrette

und der schnellsten grünen Soße der Welt!

Hurra, die Spargelzeit hat begonnen! Wenn die ersten Spargel im Supermarkt und auf den Wochenmärkten verkauft werden, das ist für mich der eigentliche Frühlingsanfang. Neulich habe ich gelesen, dass die Deutschen pro Saison rund 55.000 Tonnen Spargel verzehren. Mit etlichen Kilos sind wir jedes Jahr dabei. Sehr gerne kombiniere ich Spargel mit Vinaigrette und grüner Soße. Ein Gaumenfest in grün-weiß.

Zutaten für vier Personen

1 Kg Spargel
600 g neue Kartoffel
1 Becher Joghurt (500 g)
1 Päckchen 7 Kräuter (aus der Tiefkühlruhe)
1 Bund Radieschen
200 g Zuckerschoten
1 Minigurke
2 Lauchzwiebel
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Kerbel
1 Päckchen Kresse
2 Tl Senf
1 El Weißweinessig
3 El Olivenöl
Salz, Pfeffer, 1 Prise Piment d’Espelette

Und so geht’s

Die Kartoffeln brauchen am längsten. Deswegen fange ich mit ihnen an. Ich lasse sie 20 Minuten in Salzwasser mit etwas Kümmel kochen.  

Parallel setze ich schon mal eine Pfanne mit Salzwasser für die Spargel auf. Mit dem Sparschäler schäle ich den Spargel. Ich lasse ihn rund zehn Minuten im leicht sprudelnden Salzwasser sieden. Er sollte unbedingt noch etwas Biss haben. Deswegen koste ich hin und wieder, wie weit er ist. Sobald die Stangen gar sind, hebe ich sie aus dem Salzwasser, gebe sie auf eine Platte, decke sie mit  Alufolie ab und stelle sie im 50 Grad heißen Ofen warm.

Den Joghurt gebe ich zusammen mit den Tiefkühl-Kräutern und der Kresse in eine Schüssel. Ich würze mit 1 Tl Senf, Salz, Pfeffer und 1 Prise Piment d’Espelette. Umrühren und fertig. 

Für die Vinaigrette vermische ich 1 Tl Senf, 1 El Weißweinessig und 3 El Olivenöl zu einer cremigen Emulsion.

Die Radieschen und die Minigurke schneide ich in kleine Würfel, die Zuckerschoten in circa 0,5 Zentimeter schmale Streifen, den Schnittlauch und die Lauchzwiebeln in feine Röllchen.

In etwas kochendem Salzwasser lasse ich die Zuckerschoten kurz blanchieren. Gemüse und Kräuter (inkl. des Kerbels) gebe ich zur Vinaigrette und rühre sie jedoch erst kurz vor dem Servieren unter. (Etwas Schnittlauch, Lauchzwiebel und Kerbel hebe ich für die Deko der grünen Soße auf)

Sobald die Kartoffeln gar sind, gieße ich sie in ein Sieb und spüle sie mit kaltem Wasser ab. Ich ziehe die Schale ab und schneide sie in grobe Würfel. In einer Pfanne zerlasse ich 1 Tl Butter und brate die Kartoffelwürfel darin an. Nun noch Anrichten: Ich gebe einige Stangen Spargel auf den Teller und darüber die Gemüsevinaigrette, an die Seite Kartoffelwürfel und einen großzügigen Klecks grüne Soße. 

Dazu passt ein frischer Silvaner aus Franken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s