Teriyaki-Hähnchen mit Gurken-Ananas-Salat

Raffiniert! Eine außergewöhnliche Kombination!

Ananas und Gurke? Hört sich nicht unbedingt wie ein Traumpaar an, doch harmonieren Frucht und Gemüse in Verbindung mit asiatischen Aromen ganz hervorragend. Die Süße der Ananas, die Frische der Gurke, die Schärfe des Chilis ergeben zusammen Ingwer, Soja und Fischsoße eine ebenso köstliche wie außergewöhnliche Geschmackskombination. Der Salat ist auch toll als Begleiter zu Gegrilltem!

Aufwand

Schnibbeln: 15 Minuten | Ofenzeit: 30 Minuten | Marinieren: 30 Minuten | Niveau: einfach

Zutaten für 2 Personen

Hähnchen

  • 5 Hähnchenunterschenkel
  • 10 g Ingwer (frisch)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 El Terriyaki-Soße

Salat

  • 1/4 Ananas
  • 2 Minigurken
  • 6 Datteltomaten
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/4 Bund Koriandergrün
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 3 EL Soja-Soße
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Fischsoße
  • 1 Spritzer Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer

Und so geht’s

Ich hacke Ingwer und Knoblauch fein und verrühre die Gewürze mit der Teriyaki-Soße. Soße und Hähnchenunterschenkel gebe ich in einen Tiefkühlbeutel. Gut verschließen und 30 Minuten im Kühlschrank marinieren. Inzwischen heize ich den Ofen auf 200 Grad Ober-Unter-Hitze vor. Die marinierten Hähnchen gebe ich in ein feuerfeste Form und lasse sie 30 Minuten im Ofen schmoren.

Die Ofenzeit nutze ich, um den Salat zu machen. Als Erstes setze ich das Dressing an. Ich vermische dafür Zitronen- und Agavendicksaft, Fisch- und Sojasoße sowie Öl und füge zuletzt noch etwas Zitronenabrieb hinzu. Mit Salz und Pfeffer schmecke ich ab. Den Ananasschneider drehe ich zu etwa 1/4 ins Fruchtfleisch und ziehe drei bis vier Ringe heraus. Die Ananas wird klein gewürfelt und in eine Schüssel gegeben.

Nun geht’s an Schälen und Schnibbeln: Minigurken schälen, Kerne entfernen, würfeln. Datteltomaten waschen, trocken tupfen, in Scheibchen schneiden. Frühlingszwiebel abbrausen, in dünne Ringe schneiden. Schalotte schälen, halbieren und in dünne Halbringe schneiden. Koriandergrün abbrausen, trocken schütteln, grob hacken. Chili entkernen, fein würfeln. Alle Zutaten gebe ich zu den Ananaswürfel.

Ich gebe das Dressing über Ananas und Gemüse und vermenge die Zutaten vorsichtig. Bis die Hähnchen fertig sind, zieht der Salat etwas durch. Zuletzt garniere ich mit ein paar Korianderblättchen.

Nur noch servieren und genießen!

Dazu hat uns 1 Glas Scheurebe vom Weinhof Scheu aus Schweigen-Rechtenbach in der Südpfalz geschmeckt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s