Saibling an Gurkenschaum

Frühlingslecker!

Zarter Fisch, frische Kräuter, schmackhafte Gurke, gesunder Joghurt – die perfekte Kombination im Frühling! Heute serviere ich ein ebenso simples wie feines Gericht, das ruckzuck auf dem Tisch steht.

Aufwand

Ofenzeit: 10 Minuten | Gurkenschaum: 20 Minuten | Niveau: einfach

Zutaten für 3 Personen

  • 3 Saiblingsfilets (à circa 160 g)
  • 300 g Joghurt
  • 1 kleine Gurke
  • 5 Radieschen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 EL geschmolzene Butter
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Paprika

Und so geht’s

Fisch

Den Backofen heize ich auf 180 Grad vor. Eine feuerfeste Form pinsele ich mit 1 EL geschmolzener Butter aus. Ich lege die Fischfilets in die Form und würze sie mit Salz und Pfeffer. Ab in den Ofen – für etwa 10 Minuten. Der Fisch ist perfekt, wenn er zwar durch, aber noch leicht glasig im Inneren ist.

Gurkenschaum

Gurke schälen, vierteln, Kerne entfernen, würfeln. Radieschen würfeln. Schnittlauch in feine Röllchen und Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Petersilie grob hacken.

Joghurt, Gurke, Petersilie, 4/5 der Frühlingszwiebel und die Hälfte des Schnittlauchs püriere ich im Mixer. Ich würze mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Paprika und 1 Spritzer Zitronensaft.

Ich gebe den Gurken-Kräuterschaum in eine Schüssel und dekoriere mit Radieschenwürfel sowie dem Rest des Schnittlauchs und der Frühlingszwiebel. Fertig!

Pro Person richte ich 1 Saiblingsfilet mit etwas Gurkenschaum an. Dazu passen neue Kartoffeln.

Als Weinbegleitung hat uns ein Riesling Kabinett von Koehler-Ruprecht aus Kallstadt geschmeckt, den uns Freunde geschenkt haben.

3 Gedanken zu “Saibling an Gurkenschaum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s