Geeiste Gurken-Avocado-Suppe

Kühles Süppchen für heiße Tage!

An heißen Tagen soll man ja besonders viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Da bietet es sich an, auch das Essen in flüssiger Form auf den Tisch zu bringen. Geeiste Suppen sorgen im Hochsommer eine angenehme kulinarische Erfrischung. In Spanien wird gern Gazpacho serviert oder Ajo blanco, eine kalte Mandelsuppe. Bei mir gibt’s heute eine feine Avocado-Gurkensuppe. Der Mix aus Gurke, Avocado und Joghurt wirkt wie eine „Klimaanlage“ von innen.

Aufwand

Schnibbeln + Eier kochen: 15 Minuten | Mixen: 2 Minuten | Kühlschrank: 2 Stunden

Zutaten für 2 Personen

  • 2 kleine Gurken
  • 1 Avocado
  • 1 Becher Joghurt (am besten griechische Art)
  • 1 Zitrone
  • 1 Hand voll Radieschen
  • 4 Wachteleier
  • 1/4 Bund Minze
  • 1/4 Bund Koriandergrün
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer

Und so geht’s

Die Vorbereitung: Gurken und Avocado in grobe Würfel schneiden, Radieschen in feine Würfel und Frühlingzwiebel in Ringe. Zitrone wird auspressen. Wachteleier hart kochen, kalt abschrecken, Schale entfernen, halbieren. Kräuterblättchen von den Stielen zupfen.

Gurke, Avocado, Frühlingszwiebel und Kräuter kommen zusammen mit 1 Becher Joghurt und dem Zitronensaft in einen Mixer. Ich würze mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Kreuzkümmel.

Die Zutaten mixe ich durch bis eine cremig-grüne Suppe entstanden ist. Sollte sie noch zu dickflüssig sein, gebe ich etwas Mineralwasser dazu, bis mir die Konsistenz gefällt. Ich gieße die Suppe in eine Terrine, schmecke noch mal ab und stelle sie für zwei Stunden in den Kühlschrank.

Tipp: Soll es schneller gehen, gebe ich einfach ein paar Eiswürfel mit in den Mixer. Dann ist das Süppchen sofort servierfertig.

In einen tiefen Teller gebe ich eine Kelle Suppe. Ich garniere mit halbierten Wachteleiern, Radieschenwürfeln und Kräutern. Fertig! Dazu passt ein Stück knuspriges Baguette.

Weinbegleitung

Zur kühlen Suppe hat uns ein 2018er Zeller Klosterstück Weißburgunder vom Weingut Schwedhelm aus Zellertal in der Pfalz geschmeckt.

2 Gedanken zu “Geeiste Gurken-Avocado-Suppe

  1. viktorpavel schreibt:

    Das sieht ja mal wieder sehr deliziös aus! Ich tue in Gurkensüppchen o.ä. noch Pimpinelle, die ja eigentlich überall wächst und mehr nach Gurke schmeckt als Gurke (!), und – so denn verfügbar – junge Blätter und Blüten vom Borretsch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s