Chili-Huhn aus dem Ofen

Lässt sich gut vorbereiten. Ideal für Gäste!

Dieses Gericht macht wenig Arbeit, jedoch braucht es etwas Zeit. Ein perfektes Essen für liebe Freunde, die am Wochenende kommen. Ich bereite den ersten Teil am Freitag zu und habe dann am Sonnabend kaum noch zu tun. Sehr entspannend! Gefunden habe ich dieses Rezept in der aktuellen Ausgabe der Essen & Trinken – und ganz leicht abgewandelt. Schon der Duft, den dieses Essen entfaltet, ist herrlich! Chili, Ingwer und Galgant heizen dem zarten Huhn ein, die Kartoffeln sorgen für den milden Kontrapunkt. Das Koriandergrün ergänzt die asiatischen Aromen. Unsere Gäste waren entzückt!

Zutaten für 4 Personen

1 Hähnchenkeule pro Person
8 Stangen Zitronengras
20 g frischer Galgant
20 g frischer Ingwer
2 rote Chilischoten
100 g Schalotten
60 g getrocknete Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 kg festkochende Kartoffeln
5 El neutrales Öl
3 El Ketjap Manis (indonesische Soja-Soße)
3 El Fischsoße
2 El Limettensaft
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Koriandergrün
1 Tl edelsüßes Paprikapulver
Pfeffer, Salz, Chiliflocken

Und so geht’s

Tag 1

Ich putze 4 Stangen Zitronengras und schneide sie in feine Streifen. Galgant und Ingwer werden geschält und in dünne Scheiben geschnitten.

Die Chili werden halbiert, von den Kernen befreit und in Streifen geschnitten. Schalotten und Knoblauch schäle ich und hacke sie grob. Die Tomaten schneide ich in Würfel. Im Untersatz des Zauberstabs häcksel ich portionsweise Zitronengras, Galgant, Ingwer, Tomaten, Chili, Schalotten und Knoblauch klein.

Die klein gehackten Gewürze gebe ich in ein hohes Gefäß …

… und püriere sie zusammen mit 1 Prise Salz, 3 El Ketjap Manis, 3 El Fischsoße, 3 El Öl und 2 El Limettensaft mit dem Zauberstab bis eine feine Paste entstanden ist. Ich schmecke ab und würze eventuell noch mit einigen Chiliflocken und Pfeffer nach.

Die Gewürzpaste koche ich bei mittlerer Hitze etwa 8 bis 10 Minuten unter Rühren ein und lasse sie anschließend etwas abkühlen.

Die Hähnchenschenkel trenne ich am Gelenk in zwei Teile und reibe sie mit Salz und Paprikapulver ein. In einer Schüssel mische die Hähnchenteile mit der Gewürzpaste, decke die Schüssel ab und lasse das Geflügel über Nacht marinieren.

Tag 2

Ich schäle die Kartoffeln, gebe sie in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser, worin ich sie einige Minuten wässern lasse. Das Wasser entzieht ihnen einen Teil der Stärke.

Inzwischen putze ich das restliche Zitronengras, halbiere die Stangen und klopfe sie platt. Die Frühlingszwiebeln werden geputzt und in fünf Zentimeter lange Stücke geschnitten.

Die Kartoffeln gieße ich ab und tupfe sie mit Küchenpapier trocken. Ich würze sie mit Salz und Chiliflocken. Mit 2 El Öl schwenke ich sie durch. Nun gebe ich sie in eine Auflaufform. Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen lasse ich sie 15 Minuten garen.

Ich wende die Kartoffeln und verteile dann die Hähnchenteile zusammen mit der Gewürzpaste  sowie Zitronengras in der Auflaufform. 40 Minuten braten. Dann gebe ich die Frühlingszwiebeln dazu und lasse sie 10 Minuten mitgaren.

Inzwischen wasche ich das Koriandergrün, trockne es in Küchenpapier und zupfe die Blättchen von den Stielen. Wenn die Hähnchenteile gar sind, richte ich sie zusammen mit den Kartoffeln auf einem Teller an. Fertig! Ein Essen, das kaum Arbeit macht und ausgesprochen köstlich ist. 

Dazu hat uns und unseren Gästen der Rosé Calafuria des apulischen Weinguts Tormaresca hervorragend geschmeckt.

2 Gedanken zu “Chili-Huhn aus dem Ofen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s