Feigen mit Mozzarella, Walnüssen und Radicchio

Ein feiner Herbstsalat

Neulich sah ich die WDR Sendung Kochen mit Martina und Moritz, die sich ganz dem kulinarischen Thema Feigen und Walnüsse widmete. Lauter tolle Rezepte wurden vorgestellt. Besonders mochte ich den Einstieg in ein lässiges Menü: Ein feiner, raffinierter Salat für 4 Personen, der ruckzuck auf dem Tisch steht. Auch als leichtes, vegetarisches Abendessen für 2 Menschen an einem milden Herbsttag ist er hervorragend geeignet. Wer gern auch mal mit Fleisch zu Abend isst, dem seien zarte Lammkoteletts als Begleitung empfohlen. Statt Burrata, dem wundervollen, mit Sahne gefüllten Mozzarella, den es beim Käsehändler des Vetrauens gibt, könnt Ihr entweder „normalen“ Mozzarella verwenden oder Ziegenkäsetaler.

Zutaten für 2 bis 4 Personen

Für den Salat

  • 1 Burata-Kugel
  • 1 kleinen Radicchio
  • 1 Romanasalatherz
  • 4 Feigen, reif aber noch fest
  • 4 Champignons
  • 1 Tasse Walnusskerne
  • 1 Stengel Basilikum
  • 4 Stengel glatte Petersilie

Für die Marinade

  • 1 gehäufter Tl scharfer, körniger Senf
  • 1 El milder Fruchtbalsamico (z. B. Apfel oder Birne)
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 El Olivenöl
  • 1 El Apfelsaft
  • 1 Tl Ahornsirup
  • 6 Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s

Die Champignons werden halbiert und quer in Scheiben geschnitten, Burrata und Feigen in grobe Würfel. Schalotte und Walnüsse werden fein bzw. grob gehackt.

Die Salatblätter schneide ich in grobe Streifen.

Der Salat wird gewaschen und anschließend trocken geschleudert.

Aus 1 Tl körnigem Senf, 1 El mildem Fruchtbalsamico (z. B. Apfel oder Birne), einer fein gewürfelten Schalotte, einer gehackten Knoblauchzehe, 4 El Olivenöl, 1 El Apfelsaft, 1 Tl Ahornsirup sowie Salz und Pfeffer aus der Mühle rühre ich eine sämige Vinaigrette.

In einer Schüssel mische ich Salatblätter, Feigen, Nüsse, Champignons und Burrata mit der Vinaigrette.

Den Salat richte ich auf einer Platte an und bestreue ihn mit einigen Walnusskernen und Kräutern.

Dazu passen wunderbar kleine Lammkoteletts. Pro Person kalkuliere ich mit 2 bis 3 – je nach Esser.

Die Koteletts brate ich in heißem Olivenöl mit Knoblauch und Thymian auf jeder Seite etwa 2 Minuten.

Ich serviere das Fleisch auf einer vorgewärmten Platte.

Dazu passt ein fruchtiger Silvaner aus Franken der Winzergenossenschaft DIVINO aus Nordheim.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s