Kohlrabisuppe mit Wildlachs

Eine spontane Kreation

Eigentlich wollte ich neulich etwas ganz Anderes kochen: ein Rezept mit Lachs, Salat und Röstkartoffeln. Doch dann war der Hunger kleiner als gedacht und die Lust auf ‚was Leichtes größer. Und so habe ich dieses Süppchen improvisiert. Ein schnelles, kleines Abendessen oder auch ein feiner Einstieg in ein festlicheres Menü. Eine gute Voraussetzung ist mein ständiger Vorrat an selbstgemachten Gemüse- und Fleischbrühen. Wir kochen immer gleich mehrere Liter und frieren sie portionsweise ein.

Zutaten für 4 als Vorspeise, für 2 als Hauptspeise

  • 200 g Filet vom Wildlachs
  • 1 großer Kohlrabi
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 l Gemüsebrühe (habe ich immer auf Vorrat im Tiefkühlfach)
  • 1/2 Becher Sahne
  • 1 Stück Butter
  • 1 Prise Curry
  • 1 Prise Paprika
  • Salz, Pfeffer

Und so geht’s

Ich schäle den Kohlrabi und schneide ihn in grobe Würfel. Das Lachsfilet befreie ich von der Haut und schneide es ebenfalls in Würfel. Schalotten und Knoblauch werden fein gewürfelt, Schnittlauch in kleine Röllchen und Frühlingszwiebel in dünne Ringe geschnitten.

In einem Topf zerlasse ich 1 Stück Butter. Darin schwitze ich Schalotten, Knoblauch und Kohlrabi an.

Ich lösche mit der Brühe ab und lasse das Gemüse fünf Minuten köcheln. Dann gieße ich 1/2 Becher Sahne dazu. Das Gemüse köchelt weiter, bis es weich ist. Das dauert etwa 5 Minuten. Ich schmecke mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Paprika, 1 Prise Curry und einem Spritzer frischen Zitronensaft ab.

In einem Mixer püriere ich das Gemüse zu einer sämigen Suppe. Eventuell gebe ich noch etwas Brühe hinzu, damit das Süppchen nicht zu fest wird.

Nun gieße ich die Suppe in eine vorgewärmte Terrine. Darin lasse ich die Lachswürfel kurz gar ziehen. Das dauert nur etwa 1 Minute. Zuletzt garniere ich mit Schnittlauch und Lauchzwiebeln. Ich schmecke ein letztes Mal ab und serviere umgehend.

Dazu passen ein Stückchen frisches Baguette und ein fruchtiger, säurebetonter Weißwein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s